Heinz Joachim Simon

Heinz-Joachim Simon († 2020) lebte in der Nähe von Stuttgart und ging in seinen Romanen vielfach der Frage nach, warum die deutsche Geschichte immer wieder auf Abwege geriet. Der Bogen seines sechsbändigen Deutschland-Zyklus umspannt 150 Jahre deutscher Geschichte. Simon war Markenberater und Inhaber einer renommierten Werbeagentur und Verfasser zahlreicher Sachbücher zur Unternehmensführung. In zahlreichen kriminalistischen und historischen Romanen demonstrierte er sein mannigfaltiges historisches und literarisches Wissen, ohne jedoch den Unterhaltungswert zu vernachlässigen. Simons Devise war: Ein Roman ist nur dann gut, wenn der Leser glaubt dabei zu sein.

HISTORISCHER ROMAN

KRIMI & THRILLER

LITERATUR

Titel des Autors


Heinz-Joachim Simon

Mein guter Feind Goethe. Die geheimen Memoiren des Grafen Alexandre de Cagliostro

"Ich habe eine Fackel unter die Menschheit geworfen und daraus wurde ein Brand in allen Völkern, den keiner zu löschen vermag. "Alexandre Graf de Cagliostro – Großkophta, Reisender durch die Zeit, Menschenkenner und Wunderheiler – fühlt sich gekränkt: Goethe bezeichnet ihn als Scharlatan. Doch trotz offenkundiger Verachtung faszinierte ihn Cagliostro auch.

Heinz-Joachim Simon

Der Palast der unsterblichen Dichter. Das größte Abenteuer seit Dumas’ Monte Christo

"Als Kind war ich davon überzeugt, von uns dreien die unwichtigste, die nutzloseste, die wertloseste Tochter zu sein. Warum sonst durftet ihr bleiben, während er mich fortgab?" Janes Krankheit zwingt sie dazu, ihre Arbeit für ein humanitäres Hilfsprojekt im Südsudan zu beenden.

Heinz-Joachim Simon

Echnatons Bruder. Der Pharao und der Prophet

Die Westerwald-Geschichten "Das Mirakelbuch" und "Kalt ruht die Nacht" nun als praktisches Bundle erhältlich! In "Das Mirakelbuch" entführen zwölf Geschichten ihre Leser in mittelalterliche Städtchen des Westerwaldes, auf Bergfriede und hinter die Pforten von Klöstern. Wolfsspuren im frisch gefallenen Schnee.

Heinz-Joachim Simon

Che. Der Traum des Guerillero

Kalt ruht die Nacht über dem Westerwald und lautlos wird in scheinbarer Beschaulichkeit erwürgt, erstickt und Gift gemischt. Schwester Lucardis fährt der Schreck in die Glieder, als sie in der Nähe des Klosters Seligenstatt eine grausige Entdeckung macht. In Dernbach verbreitet ein Mädchenmörder nackte Angst unter den Dorfleuten.

Heinz-Joachim Simon

Das Evangelium der Grabtuchräuber

'Eng drängten sich die Buchstaben aneinander, nur selten gab es Durchgestrichenes und es war eine saubere, gleichmäßige Handschrift, wie man sie nur durch regelmäßiges Üben erhielt. Das Papier knisterte, als sie die übrigen Seiten durch die Finger gleiten ließ. Bis zur Hälfte war das Buch beschrieben. Da sie sich vom letzten Eintrag den größten Aufschluss erhoffte, beschloss sie zunächst dort weiter zu lesen.