HISTORISCHER ROMAN


Jörg Olbrich

Die Magdeburger Bluthochzeit. Geschichten des Dreißigjährigen Krieges. Band 4

Das Kriegsgeschehen im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation reißt nicht ab. Als Unterstützer der Protestanten rückt der Schwedenkönig ins Land vor, während die katholischen Spanier weiterhin Braunfels besetzen. Magdeburg steht vor der Entscheidung, sich offen gegen den Kaiser zu stellen.

Amandara Schulzke

Wir sind die Bunten. Erlebnisse auf dem Festival-Mediaval

Kämpft mit uns gegen die grauen Herren und Aluhutträger! Haltet die Banner hoch für Jubel, Trubel, Heiterkeit! Auf dass der Goldberg in Selb an jedem zweiten Septemberwochenende erbeben möge! Dudelsäcke, Trommeln, epische Gesänge und feiner Harfenklang ertönen.

Jörg Olbrich

Der Dreißigjährige Krieg Band 1-3

Das Bundle der ersten drei Bände der Romanreihe „Geschichten des Dreißigjährigen Krieges“ überzeugt mit historischen Fakten und einer spannungsgeladenen Entwicklung. Die drei Bücher behandeln den Kriegszeitraum von 1618 – angefangen mit dem Prager Fenstersturz – bis 1631 zur Hexenverfolgung, die vor allem Bamberg in eisernem Griff hatte.

Heinz-Joachim Simon

Mein guter Feind Goethe. Die geheimen Memoiren des Grafen Alexandre de Cagliostro

„Ich habe eine Fackel unter die Menschheit geworfen und daraus wurde ein Brand in allen Völkern, den keiner zu löschen vermag.“Alexandre Graf de Cagliostro – Großkophta, Reisender durch die Zeit, Menschenkenner und Wunderheiler – fühlt sich gekränkt: Goethe bezeichnet ihn als Scharlatan.

Arne Buggenthin

1842. Der große Brand von Hamburg

Hamburg im Mai 1842. Ein großes, aufregendes Panorama entfaltet sich vor unseren Augen: In den reichen Stadtteilen leben die Menschen im Luxus, in den Gängevierteln herrschen Armut und Elend. Doch die Wäscherin Marie ist glücklich verliebt in das Bandenmitglied Adam.

Jörg Olbrich

Der Hexenbrenner. Geschichten des Dreißigjährigen Krieges.

Band 3

König Christian IV. von Dänemark führt seinen Kampf gegen den Kaiser fort und versucht, die norddeutsche Küste zu besetzen. In seinen Reihen kämpft der schottische Offizier Robert Monro. Mit seinen Landsleuten verteidigt er die Mauern Stralsunds bis aufs Blut.