PHANTASTIK


J. H. Praßl

Chroniken von Chaos und Ordnung. Band I und II: Thorn Gandir. Aufbruch / Telos Malakin. Prüfung

Band 1 und 2 der "Chroniken von Chaos und Ordnung" des österreichischen Autorenehepaars J.H. Praßl erzählen vom Beginn der fantastischen Welt Amalea, in der Waldläufer, Assassinen, Priester, Magier und Barbaren für eine neue Welt kämpfen.

J. H. Praßl

Chroniken von Chaos und Ordnung. Band 3: Bargh Barrowson. Chaos

Amalea im Jahre 344 nach Gründung Fiorinde. Die Würfel sind gefallen. Bargh, Telos, Chara und Thorn haben die Prüfungen Al’Jebals bestanden und unter seiner Weisung ihr jeweiliges Schicksal besiegelt. Doch was dem einen zum Aufstieg verhilft, führt den anderen in den Untergang.

Carsten Zehm

Die Bandath-Saga. Gesamtausgabe der Trilogie Diamantschwert-Saga, Dämonenschatz-Saga und Drachenfriedhof-Saga

Diese Gesamtausgabe umfasst alle drei Bände der Abenteuer von Bandath, dem Zwergling. Carsten Zehms fantastische Saga um den kleinen Magier, der in den Drummel-Drachen-Bergen zusammen mit Zwergen, Elfen, Trollen und Drachen gefahrvolle Aufgaben bestehen muss, ist nun erstmals als Komplett-Paket erhältlich.

J. H. Praßl

Chroniken von Chaos und Ordnung. Band 2: Telos Malakin. Prüfung

Amalea im Jahre 342 nach Gründung Fiorinde. Thorn, Chara, Telos und Bargh haben Al’Jebal die Treue geschworen. Obwohl der Alte vom Berg als einstiger Drahtzieher des Chaos und Personifizierung des Bösen gehandelt wird, können sich Telos und Bargh mit ihrem neuen Auftraggeber arrangieren.

J. H. Praßl

Chroniken von Chaos und Ordnung. Band 1: Thorn Gandir

Amalea im Jahre 340 nGF, fünfhundert und sechzig Jahre nach dem Höhepunkt der Chaosherrschaft: „Die Zeit der Dunkelheit ist vorüber. Die Völker Amaleas sind im Begriff, die Welt von den letzten Chaosanhängern zu befreien und den Göttern der Ordnung zu neuer Macht zu verhelfen.“

Astrid Rauner

Völva – Wodans Seherinnen. Von keltischer Götterdämmerung 2

In den dunklen Winternächten des Nordens liegt das Geheimnis eines Gottes verborgen: Der Krieg mit den Eichenleuten ist vorüber, doch Aigonn findet in der Heimat keinen Frieden. Kurz vor Wintereinbruch reist er die Küsten der nördlichen Meere entlang, um nach Skandia überzusetzen, der Heimat des Moorsängers, des einzigen Geistersehers, von dem die Legenden der Stämme erzählen.